Vogerlsalat mit gebratener Birne & Co

Der Winter ist eintönig genug, darum sollte zumindest das Essen abwechslungsreich und raffiniert sein. Dieser Wintersalat ist alles anderes als fade und bieten eine geschmackvolle Zerstreuung an grauen Wintertagen.  „Vogerlsalat mit gebratener Birne & Co“ weiterlesen

Tomaten-Polenta

Hallo ihr Lieben,

nach einer kleinen Sommerpause und einen sehr turbulenten Herbstbeginn, melde ich endlich wieder mich zurück auf www.very-issima.at . Natürlich habe ich die Zwischenzeit auch genutzt, um einige neue Rezeptideen auszuprobieren, die ich euch die nächsten Wochen gerne vorstellen möchte.

Die heutige Rezeptidee entstand diesen Sommer, als Mr. Chris Branzino grillen wollte, und ich noch eine passende Beilage dazu suchte. Da ich mal etwas Neues ausprobieren wollte, frische Tomaten im Garten hatte und ich, wie ihr wisst, ein  Fan von Polenta bin, war eine Idee schnell geboren: Tomaten-Polenta !! Ich muss gestehen, ich bin von dem Ergebnis entzückt.  Durch den fruchtigen Geschmack der Tomaten und die leichte Säure bekommt, bekommt die Polenta einen würzigen Pfiff, der mit etwas Parmesan perfekt  abgerundet wird – aber am besten ihr versucht es selbst!

Und so wird es gemacht: (2 Portionen, Dauer 25 Minuten)

  • 60 g Polenta
  • 150 g Tomaten geschält, in Stücke geschnitten (im Winter eventuell die Variante aus der Dose)
  • 1/2 Zwiebel
  • Olivenöl
  • 1/4 L Gemüsebrühe
  • 1 TL Tomatenmark
  • Parmesan
  • Basilikum
  • Salz und Pfeffer
  1. Schneide die Zwiebel in kleine Stücke. Erhitze etwas Olivenöl in einem Topf und schwitze die Zwiebel darin an. Füge die Tomaten ebenfalls hinzu, lass sie kurz anschwitzen und lösche sie mit etwas Suppe ab.
  2. Gib die restliche Suppe hinzu und rühr die Polenta langsam ein. Würze mit Salz und Pfeffer sowie etwas Tomatenmark und lass die Polenta unter regelmäßigen Rühren etwa 10 – 15 Minuten köcheln, bis die Polenta bissfest und schön cremig ist. Bei Bedarf kannst du etwas Flüssigkeit hinzugeben
  3. Gib nun eine Handvoll geriebenen Parmesan und frischem Basilikum hinzu und schmeck es ab.
  4. Lass es noch ca. 2 Minuten ziehen und schon kannst du deine Tomaten-Polenta genießen!

 

Tomatenpolenta

Genieß den Tag & alles Liebe

Eure Very

Pikant gefüllte Marillen mit Rucola

Hallo ihr Lieben,

wie ihr wisst, bin ich ein Fan der saisonalen Küche und versuche meist mit Zutaten zu kochen, die zur Jahreszeit passen. Deshalb stehen Marillen bei mir grad hoch im Kurs, da man die kurze Zeit nutzen muss, in der dieses herrlich fruchtig-süße Obst erntefrisch erhältlich ist. „Pikant gefüllte Marillen mit Rucola“ weiterlesen

Mango Lassi mit grünen Tee

Jedes Jahr im Frühling überkommt mich ein (eher kurzer) Anflug von sportlichen Ehrgeiz. Um diese Motivation heuer etwas länger aufrecht zu erhalten, habe ich mich von Mr. Chris und seinem Bruder zur Teilnahme an einem Lauf überreden lassen. Da ich mich dabei nicht völlig blamieren möchte, geh ich nun öfters laufen um in Form zu kommen.

Durchs Laufen bin ich auch auf mein heutige Beitrag gekommen: Mango Lassi mit grünen Tee – ich weiß es klingt im ersten Moment etwas seltsam, schmeckt aber richtig gut und ist für mich ein ideales Getränk nach dem Training.

Warum ist das so?  Das Koffein im grünen Tee wirkt anregend und kurbelt zusätzlich den Stoffwechsel an. Joghurt enthält viel Eiweiß, welches wichtig für die Muskelregeneration ist, außerdem viel Kalzium und Vitamin D. Honig ist antioxitant und sein Zucker liefert schnelle Energie zur Erholung. Zitrone stärkt das Immunsystem mit einem Vitamin C Kick , Mango einhält viel Kalzium, Eisen, und  Vitamin A und Ingwer fördert die Durchblutung der Muskeln.

Aber der wichtigste Punkt von allen: Die Kombination dieser Zutaten schmeckt einfach sehr gut 🙂

Aber am besten probiert ihr es selber !

Mango, Zitrone, Tee

Und so wir es gemacht : 2 Portionen, Dauer 5 Minuten

  • 400 ml grüner Tee
  • 1/2 Mango
  • 1/2 Zitrone
  • 3 EL Naturjoghurt
  • 1 – 2 TL Honig
  • 1 Prise Ingwer gemahlen
  • 1 Prise Zimt
  1. Brühe grünen  Tee auf und lass ihn 3 -5 Minuten ziehen. Danach sollte er etwas abkühlen, du kannst ihn aber auch mit Eiswürfel herunterkühlen .(Ich mache den Tee meist schon bevor ich mit dem Sport beginne, dann kann der Tee in Ruhe kalt werden)
  2. Wasche und schäle die Mango und gib sie in den Mixer. Presse die Zitrone aus und gib den Saft ebenfalls hinzu. Füge nun Tee, Joghurt, Honig, Zimt und Ingwer hinzu.
  3. Mixe alle Zutaten kräftig auf, gieße deine Mango Lassi mit grünen Tee in ein Glas, garniere es wenn du willst noch mit etwas Zimt und dann lass es dir schmecken!

Mango Lassi mit grünen Tee

 

Genieß den Tag & alles Liebe

Eure Very

 

Mango Gin Tonic- närrisch gut!

LEI LEI ihr Lieben, ich hoffe ihr feiert noch brav die närrischen Tage bevor, nächste Woche die Fastenzeit beginnt. Damit der Gedanke des Faschings richtig gelebt wird, hab ich diesmal mein Gin-Tonic auch etwas „verkleidet“

„Mango Gin Tonic- närrisch gut!“ weiterlesen