Feigencarpaccio mit Mozzarella

Genau richtig, um uns den Abschied vom Sommer etwas zu versüßen, sind nun auch wieder frische Feigen saisonal erhältlich. Die Frucht, die zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt zählt, „Feigencarpaccio mit Mozzarella“ weiterlesen

Vogerlsalat mit gebratener Birne & Co

Der Winter ist eintönig genug, darum sollte zumindest das Essen abwechslungsreich und raffiniert sein. Dieser Wintersalat ist alles anderes als fade und bieten eine geschmackvolle Zerstreuung an grauen Wintertagen.  „Vogerlsalat mit gebratener Birne & Co“ weiterlesen

Gebratene Kürbisbällchen

Herbstzeit ist Kürbiszeit – das ist ganz klar! Ich liebe dieses farbenfrohe Herbstgemüse weil es so unglaublich vielseitig ist und egal ob pikant oder süß immer gut schmeckt. Heute habe ich beispielsweise Kürbisbällchen daraus gemacht. „Gebratene Kürbisbällchen“ weiterlesen

Feurige Thai Curry Suppe

Ich hab mir leider eine Erkältung eingefangen und hatte heute deshalb  Lust auf eine Suppe, die mir so richtig einheizt und meinen Kopf wieder etwas frei macht. Was könnte da besser geeignet sein, als eine feurige Thai Curry Suppe mit viel frischem Gemüse.

Die Schärfe des Currys wärmt richtig schön von innen und das Aroma der Zitrone gemeinsam mit der Kokosmilch verleiht den Ganzen einem wohligen Frischekick. Da ich kein großer Fan von Koriander bin habe ich stattdessen Petersil  genommen, sollte man ihn allerdings mögen ist er sicher eine großartige Ergänzung. Verfeinert habe ich die Thai Curry Suppe mit Garnelen und Cashewkernen.

Das Foto ist leider nur mittelprächtig, da die Suppe nicht sehr fotogen ist 😉 aber sie schmeckt wirklich genial gut.

Thai Curry Suppe

Und so wird es gemacht: (2 Portionen, Dauer ca. 25 Minuten)

  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stücken Ingwer
  • 50 g Champions
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • Saft eine 1/2 Zitrone
  • Erdnussöl
  • Currypaste Grün
  • Salz
  • 100 ml Kokosmilch
  • 1 Handvoll Blattspinat
  • 1 Handvoll Mungosprossen
  • Petersil
  • Cashewkerne
  • Garnelen
  1. Zwiebel, Karotte, Knoblauch und Ingwer schälen. Die Karotte mit einem Gemüsehobel in grobe Späne raspeln und die restlichen Zutaten in feine Würfel schneiden. Champignons waschen und ebenfalls klein schneiden.
  2. Etwas Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Die Champignons dazugeben, leicht anbraten und danach noch Karotten, Knoblauch und Ingwer hinzufügen.
  3. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und gemeinsam mit dem Zitronensaft aufgießen. Je nach Geschmack und gewünschten Schärfegrad nun etwas Currypaste einrühren, leicht salzen und die Suppe nun köcheln lassen.
  4. Nach etwa 5 Minuten die Kokosmilch hinzufügen und noch etwas weiter köcheln lassen.
  5. Blattspinat und Mungosprossen waschen und grob hacken.
  6. In einer Pfanne Öl erhitzen und die Garnelen und die Cashewkerne anbraten
  7. Die Suppe nochmals kurz abschmecken, Blattspinat, Mungosprossen  und etwas gehackten Petersil hineingeben und einmal aufkochen lassen.
  8. Die Suppe gemeinsam mit den Garnelen und den Kernen anrichten und es sich schmecken lassen!

Genieß den Tag & alles Liebe!!

Eure Very

 

Pikant gefüllte Marillen mit Rucola

Hallo ihr Lieben,

wie ihr wisst, bin ich ein Fan der saisonalen Küche und versuche meist mit Zutaten zu kochen, die zur Jahreszeit passen. Deshalb stehen Marillen bei mir grad hoch im Kurs, da man die kurze Zeit nutzen muss, in der dieses herrlich fruchtig-süße Obst erntefrisch erhältlich ist. „Pikant gefüllte Marillen mit Rucola“ weiterlesen

Radischen Tzatziki

Radischen: Pink, (meist) rund, knackig, mit einer leichten Schärfe und einem „chen“ am Ende des Namens  – was will man mehr!! Für mich ist die kleine, vielseitige Knolle das Frühlingsgemüse schlechthin und daher recht oft und in den unterschiedlichsten Varianten auf meinem Teller zu finden.  „Radischen Tzatziki“ weiterlesen

Herbstchicorée mit gebratenen Maroni und Granatapfel

Ich versuche fast immer sehr saisonal zu kochen, da die meisten Obst- und Gemüsesorten zu ihrer ursprünglichen Erntesaison einfach den besten Geschmack haben. Deshalb gab es bei uns kürzlich, passend zur Jahreszeit, diesen köstlichen Salat: „Herbstchicorée mit gebratenen Maroni, Granatapfel und Schinkenspeck“.

Herbstchicorée auch als Zuckerhut oder Fleischkraut bekannt, ist ein typisches Herbstgemüse, welches jetzt noch Saison hat, sehr gut schmeckt und gesund ist. Der Name Zuckerhut kann allerdings ein bisschen irreführend sein, da dieser Salat eine ordentliche Portion Bitterstoffe enthält. Deshalb passt auch die nussige Süße der Maroni und die spritzige Fruchtigkeit des Granatapfels hervorragend dazu- aber probiert es am besten selbst!

img_1893
Herbstchicorée mit gebratenen Maroni und Granatapfel
Und so wird es gemacht (2 Portionen)

  • 1/2 Herbstchicorée
  • 100 g Maroni (gekocht & geschält)
  • 1/2 Granatapfel
  • Cocktailtomaten
  • 4 Blätter Schinkenspeck
  • Kernöl
  • Apfelessig
  • Estragonsenf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schnittlauch
  1. Wasch den Zuckerhut, schneide ihn in feine Streifen und leg diese für ca. 15 Minuten in warmes Wasser (dadurch wird die Bitterkeit des Salats etwas gemildert).
  2. Erhitz eine beschichtete Pfanne am Herd und brate darin die Maroni bis sie schön kross sind. Schwenke sie dabei immer wieder, um sie gleichmäßig anzubraten.
  3. Fülle eine Schlüssel mit Wasser, halbiere den Granatapfel und löse die Kerne unter Wasser aus der Schale. Die Kerne sinken zu Boden  und man muss dann nur noch das Wasser abgießen und hat den Granatapfel entkernt ohne die gesamte Küche mit roten Saftspritzern dekoriert zu haben!!
  4. Halbiere die Schinkenspeckscheiben und brate sie in einer heißen Pfanne knusprig braun. Leg sie danach auf ein Stück Küchenpapier, damit das überschüssige Fett aufgesogen wird und sie knusprig bleiben.
  5. Gieß das Wasser vom Salat ab, wasch die Tomaten, viertle sie und gib sie zum Zuckerhut dazu.
  6. Bereite aus Essig, Öl, Senf, Salz, Pfeffer und Kräutern ein Dressing zu, gieße es über den Salat und misch es gut durch.
  7. Richte den Salat auf einen Teller an, garniere ihn mit den gebratenen Maroni, den Schinkenspeck sowie den Granatapfelkernen und lass es dir schmecken! Geröstetes Ciabatta passt super dazu.

Genieß den Tag & alles Liebe

Eure Very

 

Avocado-Räucherlachs-Tartar

Ich bin ein ziemlicher Tartar Fan!  Egal ob ganz klassisch mit Rind, mit Gemüse oder auch Fisch – ich finde es ist einfach ein tolle Gericht, das ich immer wieder gerne esse!

„Avocado-Räucherlachs-Tartar“ weiterlesen

Marinierte Ofen-Melanzani mit Weißkäse

Einer der spannendsten Aspekte  beim Kochen ist sicher die Vielfältigkeit der Zubereitungsarten und wie sehr sie den Geschmack der Gerichte und der einzelnen Zutaten bestimmen. „Marinierte Ofen-Melanzani mit Weißkäse“ weiterlesen

Tomaten-Avocado-Salat mit gebratenen Garnelen

Nachdem sich der Sommer im Moment nochmal von seiner schönsten Seite zeigt und das Wetter herrlich warm ist, steht mir der Sinn eher nach kalten, frischen Gerichten. „Tomaten-Avocado-Salat mit gebratenen Garnelen“ weiterlesen