Polentaschmarren

Der Ausruf „So ein Schmarren!!“ hat ja selten was Gutes zu bedeuten- außer er kommt aus der Küche und kündigt das Essen an. Einer der bekanntesten Vertreter der süßen österreichischen Hausmannskost ist sicherlich der Kaiserschmarren, der angeblich auch eines der Lieblingsgerichte von Franz Joseph war . Nicht so bekannt, aber mindestens genauso köstlich ist Polentaschmarren – solltet ihr diese Schmarrenvariante noch nicht kennen, müsst ihr sie unbedingt probieren!

Und so wird es gemacht: ( 2 Personen)

  • ½ l Milch
  • 50 g Butter
  • 150 g Polentagrieß
  • 3 Eier
  • 1 EL Zucker
  • Zimt
  • 1 TL Vanillezucker
  • Salz
  • Orangenzeste
  • Waldbeeren (TK)
  • Zwetschkenröster
  • Staubzucker

Die Milch gemeinsam mit der halben Butter und einer Prise Salz in einem Topf zum Kochen bringen. Den Polentagrieß einrühren und Zimt, Vanillezucker, Zucker, Orangenzeste hinzuzufügen. Die Masse nun 20 Minuten köcheln lassen und immer wieder umrühren, damit nicht anbrennt. Danach von der heißen Herdplatte nehmen und etwas abkühlen lassen. Das Backrohr auf Ober- Unterhitze 200° C vorheizen.  Die Eier trennen und die Dotter in die Polentamasse rühren (Achtung diese darf nicht mehr allzu heiß sein). Das Eiklar zu Schnee schlagen und unter die Masse heben. Die restliche Butter in einer ofenfesten Pfanne schmelzen, die Schmarrenmasse einfüllen und 3 Minuten bei geringer Hitze backen. Danach kommt der Schmarren ins Backrohr, bis er oben eine leichte braune Kruste bekommt (ca. 15 Minuten). Sobald eine schöne gebräunte Oberfläche vorhanden ist, aus dem Rohr nehmen, mit der Gabel in Stücke reißen, mit Staubzucker bestreuen und anrichten.

Ich habe diesmal Zwetschkenröster, die ich letzen Herbst eingekocht habe, mit Waldbeeren gemischt, kurz  heiß gemacht und zum Schmarren serviert.

Genießt den Tag & alles Gute

Eure Very

2 Gedanken zu “Polentaschmarren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s