Tarte Tartin vom Grill

Als süßen Abschluss meines sommerlichen Weber Grill Specials gibt es heute noch Desserts vom Grill. Passend zum nahenden Herbst habe ich diesmal meinen Lieblingsapfelkuchen, Tarte Tartin auf meinem Weber Q 2200 Grill zubereitet.  „Tarte Tartin vom Grill“ weiterlesen

Kirsch Clafoutis

Kirsch Clafoutis, eine traditionelle französische Süßspeise, kann man wohl am ehesten als Mittelding zwischen Kuchen und Auflauf aus Crêpeteig bezeichnen. Klassischerweise stellt man Clafoutis mit frischen Kirschen her, wobei sie natürlich auch, je nach Jahreszeit, mit vielen anderen Obstsorten wie Äpfel, Pflaumen, Himbeeren oder Marillen großartig schmeckt. „Kirsch Clafoutis“ weiterlesen

Erdnuss-Mandarinen Muffins

Seit ich ein kleines Kind war, verbinde ich den Winter und die Vorweihnachtszeit im Speziellen, mit dem Geschmack von Erdnüssen und Mandarinen. Ob im Nikolaussackerl oder als „Proviant“ bei Wintersparziergängen, diese zwei Naschereien durften nie fehlen.

„Erdnuss-Mandarinen Muffins“ weiterlesen

Apfel-Zimt Muffins

Brrrrr… bei diesen grimmigen Temperaturen draußen, kann ich jeden Stubentiger verstehen, der es sich lieber im Haus  gemütlich macht. Zum Beispiel bei einem gepflegten Nachmittagscafé. Allerdings ist Café alleine manchmal auch langweilig. Darum habe ich meinen inneren Stubentiger – der eigentlich eher eine Naschkatze ist-diesmal mit köstlichen Apfel-Zimt Muffins verwöhnt. ***schnuuurrrrr*** Aber am besten versucht ihr sie selbst!

28991cf8-1600-4197-b6ae-0ad1bd4d443c
Apfel-Zimt Muffins

Und so wird es gemacht: (16 Stück, Dauer ca. 30 Min. Vorbereitung 50 Min. Backzeit)

  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 125 g Mehl
  • 3 Äpfel mittelgroß
  • 100 g Mandeln gemahlen
  • 2 Eier
  • 10 ml Milch (ca.)
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 1 EL Vanilliezucker
  • 1 TL Zimt
  1. Zerlasse die Butter.
  2. Heize das Backrohr mit Ober- Unterhitze auf 180 ° C vor. Wasche nun die Äpfel, schäle sie und schneide sie in kleine Würfel..
  3. Rühr die Butter schaumig und füge langsam Zucker und Eier hinzu.(Achte darauf, dass die Butter nicht mehr zu heiß, sonst gerinnt das Ei). Siebe das Mehl und gib das Backpulver dazu.
  4. Rühre nun die Mehlmischung nach und nach ein, sodass ein schöner Teig entsteht und gib die Milch hinzu. Füge nun ebenfalls den Vanillezucker und den Zimt dazu.
  5. Hebe die Apfelstücke und die Mandeln unter den Teig
  6. Fülle die Masse nun in eine Muffinform und backe die Muffins für ca. 50 Minuten
  7. Sobald sie etwas abgekühlt sind, lass dir deine Apfel-Zimt Muffins gut schmecken 

Genieß den Tag & alles Liebe

Eure Very

Apfel-Topfenauflauf

 

In der kalten Jahreszeit, wenn es draußen richtig ungemütlich ist, gibt es nichts feineres als ein schönes Winter-Wohlfühlessen. „Apfel-Topfenauflauf“ weiterlesen

Brrr… Iced Espresso „orange afternoon“

Ich liebe Café, aber am allermeisten liebe ich meinen Sonntagnachmittagsespresso, der für mich immer eine kleine Auszeit darstellt. Im Sommer trinke ich ihn dann und wann auch gerne mal auf Eis und experimentiere mit diversen Extras herum. „Brrr… Iced Espresso „orange afternoon““ weiterlesen

Mascarpone-Joghurtcreme mit Ananas

Die letzten Wochen waren etwas turbulent, daher gab es von mir nur kurze Beitrag auf Instagram und Facebook  – falls ihr die Seiten noch nicht kennt, ich freu mich über euren Besuch auf  www.facebook.com/Veryissima beziehungsweise www.instagram.com/very_issima/. Aber nun sollte es wieder etwas ruhiger werden und ich kann mich wieder mehr den schreiben von Blogbeiträgen widmen 🙂

„Mascarpone-Joghurtcreme mit Ananas“ weiterlesen

Polentaschmarren

Der Ausruf „So ein Schmarren!!“ hat ja selten was Gutes zu bedeuten- außer er kommt aus der Küche und kündigt das Essen an. Einer der bekanntesten Vertreter der süßen österreichischen Hausmannskost ist sicherlich der Kaiserschmarren, der angeblich auch eines der Lieblingsgerichte von Franz Joseph war . Nicht so bekannt, aber mindestens genauso köstlich ist Polentaschmarren – solltet ihr diese Schmarrenvariante noch nicht kennen, müsst ihr sie unbedingt probieren! „Polentaschmarren“ weiterlesen