Brrr… Iced Espresso „orange afternoon“

Ich liebe Café, aber am allermeisten liebe ich meinen Sonntagnachmittagsespresso, der für mich immer eine kleine Auszeit darstellt. Im Sommer trinke ich ihn dann und wann auch gerne mal auf Eis und experimentiere mit diversen Extras herum. Bei diesen Versuchen habe ich nun die ideale Rezeptur entdeckt, um dieses leichte, entspannte und etwas träge Gefühl eines sonnigen Sommernachmittags wiederzuspiegeln und dies möchte euch natürlich nicht vorenthalten –  Iced Espresso „orange afternoon“

Iced Espresso „orange afternoon“

Und so wird es gemacht: (pro Portion)

  • 1 Espresso
  • 1 Schuss Milch/Obers
  • ev. Rohrzucker (nach Geschmack)
  • 1 cl Grand Marnier
  • Eiswürfel

Einen kräftigen Espresso brühen, wenn man es gern etwas süßer mag etwas Rohrzucker hinzugeben und umrühren. Den Cafe abkühlen lassen und dann mit Eiswürfel in ein Glas geben, etwas Milch/Obers sowie den Grand Marnier hinzufügen, umrühren und schon ist der Iced Espresso „orange afternoon“ fertig!

Wie trinkt ihr euren Café im Sommer am liebsten?

Genießt den Tag & alles Gute

Eure Very

 

2 Gedanken zu “Brrr… Iced Espresso „orange afternoon“

  1. Hallo, Iced coffee finde ich auch super an heißen Sommertagen. Ich habe das auch gerne schon mal „orange“ gepimpt, allerdings mit Cointreau und on top gab es geschlagene Sahne.
    Falls mal mal den Zucker vergessen hat in den heißen Kaffee zu geben, kann man auch gut Zuckersirup in den kalten Kaffee geben. Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s