Affligem Double- wenn Ritter zu Mönchen werden..

Heute erzähle ich euch etwas vom Abteibier Affligem, eines meiner persönlichen Lieblingsbiere und fixen Besetzung im heimischen Biervorrat. Allerdings kann man im Fall von Affligem das Bier nicht einfach so  beschreiben ohne zumindest die Grundzüge der fast 1000 jährigen Geschichte dieses Bieres zu erwähnen.

Im Jahr 1074 beschloßen 6 kriegsmüde Ritter ihre Schwerter an den  Nagel hängen und gründen stattdessen eine Abtei im belgischen Ort Affligem. Dort lebten Sie voran als Mönche, als bierbrauende Mönche um genau zu sein. Diese kirchliche Brautradition hat die Zeit überdauert und das Rezept hat die Jahrhunderte überdauert. Durch die Folgen des 2. Weltkriegs stand die  Abtei allerdings vor einer ungewissen Zukunft, daher  entschlossen sich die Mönche das jahrhundertealte Braugeheimnis an eine externe Brauerei weiterzugeben um es zu erhalten. Heute zählt Affligem zu den ältersten der 22 zertifizierten Abteibrauereien in Belgien und es herrscht nachwievor ein reger Austausch zwischen den Mönchen und der Braumeisterin (Jaa!!) der Brauerei.

  • Belgisches Dubbel
  • Brouwerij Affligem / De Smedt
  • Stammwürze: 15,4 %
  • 6,8 % Vol. Alkohol
  • 2 fach fermentiert

Und so hat es geschmeckt:

Das Double besitzt eine tiefbraune Farbe mit einem leichten Rotschimmer und bildet einen kompakten, seidigen  Schaum, zudem hat es eine relativ starker natürlicher Kohlensäure. Den Geruch ist geprägt von einem starken Karamellnote mit einer fruchtigen Ausprägung. Geschmacklich ist das Bier sehr intensiv und vollmundig wobei hier ebenfalls eine dominante Karamellnote mit Hauch von Manderine zu schmecken ist, sowie Gewürznelken, Anis und Banane.

Was den Geschmack des Bieres so speziell macht ist die 2. Gärung in der Flasche (ähnlich wie bei der Champagnerherstellung). Hierzu wird nach der Abfüllung in die Flasche etwas Hefe und Zucker beigefügt, die Flasche verschlossen und nach 14 Tagen Ruhephase ist das Bier fertig, welches sich nun durch eine besonders vollmundigen Geschmack und eine starke natürliche Kohlensäure auszeichnet. Als Speiseempfehlung für das  Affligem Double würde ich Wild und dunklem geschmorten Fleisch oder Weichkäse empfehlen.

Ich persönlich mag das Affligem Double mit seinem vollen Geschmack und seiner prickelten Kohlensäure sehr gern. Am besten probiert ihr es selber und sagt mir eure Meinung dazu!!

Genießt den Tag & alles Gute
Eure Very

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s